Was ist RERail eigentlich?

RERail - Research and Education on Rail Cargo Transport

Die Kooperation zwischen der Fachhochschule des BFI Wien und dem Logistikum Steyr soll das Bewusstsein und Wissen rund um den Verkehrsträger Schiene erweitern.

Mobilität von Menschen sowie von Gütern ist Grundvoraussetzung für ein funktionierendes Wirtschaftssystem. Die Schiene bietet sich als zuverlässige, sichere und umweltfreundliche Transportmöglichkeit an.
RERail soll mit Hilfe didaktisch wertvoller Lehrmaterialien interessierten Personen Wissen über die Grundlagen und den Einsatz des Verkehrsträgers Schiene schaffen.

Entwicklung themenspezifischer Inhalte
Auf unserer Informationsplattform stehen Ihnen unterschiedliche Lehrmittel rund um das Thema „Schienengüterverkehr“ zum Download zur Verfügung. Diese Angebote umfassen zum Beispiel Lehrveranstaltungsunterlagen, Case Studies und Fachvorträge. Unsere Angebote können von Ihnen kostenlos verwendet, adaptiert und geteilt werden.
Zusätzlich wurden in Zusammenarbeit mit dem Logistikum Steyr und dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) folgende Informationsplattformen erstellt, auf welchen Sie weitere themenspezifische Lehrmaterialien sowie weiterführende Informationen finden:

  • RETrans – hier finden Sie allgemeine Informationen zum Thema Logistik und Gütertransport sowie über Berufe in diesen Bereichen.
  • REecotrans - auf dieser Seite finden Sie unterschiedliche Lehrmaterialien zum Thema nachhaltige Gütertransporte
  • REWWay - (in Zusammenarbeit mit viadonau) auf dieser Seite finden Sie unterschiedliche Lehrmaterialien zum Thema Transport mit dem Binnenschiff
  • RERoad – hier finden Sie unterschiedliche Lehrmaterialien zum Thema Straßengüterverkehr

Ziele stehen im Einklang mit Verkehrspolitik der EU und Österreich
Das Verkehrsaufkommen steigt, weshalb die Nutzung von umweltfreundlichen Verkehrsmitteln unbedingt notwendig ist. Die Verankerung umweltfreundlicher Verkehrsträger wie der Schiene oder dem Binnenschiff in Aus- und Weiterbildung steht im Einklang mit verkehrs- und regionalpolitischen Zielen Österreichs und der EU.